92353 Postbauer-Heng, Marienstraße 2a

In der Welt der Finanzen gibt es ständig neue Anlagestrategien, die versprechen, das Beste aus beiden Welten zu vereinen. Eine dieser Strategien ist die sogenannte Mighty-Strategy. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Exchange Traded Funds (ETFs) und einer aktiven Verwaltung. Das Ziel dieser Strategie ist es, größere Abschwünge an den einzelnen Märkten abzubauen oder zu verringern, um die Sicherheit zu erhöhen und die Schwankungen über die gesamte Laufzeit zu verringern.

Die Vorteile von ETFs

ETFs sind Investmentfonds, die an einer Börse gehandelt werden können. Sie bilden einen Index oder eine Anlageklasse ab und bieten den Anlegern eine einfache Möglichkeit, breit diversifiziert in verschiedene Märkte oder Branchen zu investieren. ETFs haben den Vorteil, dass sie in der Regel kostengünstig sind, transparente Gebührenstrukturen haben und eine hohe Liquidität bieten.

aktive Verwaltung

Während ETFs passiv verwaltet werden und versuchen, einen Index so genau wie möglich abzubilden, setzt die Mighty-Strategy auf eine aktive Verwaltung. Das bedeutet, dass ein Fondsmanager aktiv Entscheidungen darüber trifft, welche ETFs gekauft oder verkauft werden sollen, um das Portfolio zu optimieren. Diese aktive Verwaltung ermöglicht es, auf Marktveränderungen zu reagieren und das Risiko zu verringern. Der Fondsmanager kann beispielsweise in unsicheren Zeiten vermehrt auf Anleihen-ETFs setzen, um das Portfolio defensiver auszurichten.

Sicherheit erhöhen

Das Hauptziel der Mighty-Strategy ist es, die Sicherheit zu erhöhen und die Schwankungen über die gesamte Laufzeit zu verringern. Durch die Kombination aus ETFs und aktiver Verwaltung können größere Abschwünge an den Märkten abgefangen oder zumindest verringert werden. Dadurch wird das Risiko für den Anleger reduziert und die Renditechancen verbessert. Die Mighty-Strategy bietet somit eine interessante Alternative für Anleger, die von den Vorteilen der ETFs profitieren möchten, aber gleichzeitig eine gewisse aktive Steuerung wünschen.

Fazit

Die Mighty-Strategy ist eine innovative Anlagestrategie, die die Vorteile von ETFs und aktiver Verwaltung kombiniert. Durch die aktive Steuerung des Portfolios können größere Abschwünge abgefangen und das Risiko verringert werden. Dies führt zu einer erhöhten Sicherheit und geringeren Schwankungen über die gesamte Laufzeit. Für Anleger, die sowohl von der breiten Diversifikation der ETFs als auch von einer aktiven Steuerung profitieren möchten, ist die Mighty-Strategy definitiv einen näheren Blick wert.

FAQ

ETFs sind Investmentfonds, die an einer Börse gehandelt werden können. Sie bilden einen Index oder eine Anlageklasse ab und bieten den Anlegern eine einfache Möglichkeit, breit diversifiziert in verschiedene Märkte oder Branchen zu investieren. ETFs haben den Vorteil, dass sie in der Regel kostengünstig sind, transparente Gebührenstrukturen haben und eine hohe Liquidität bieten.

Während ETFs passiv verwaltet werden und versuchen, einen Index so genau wie möglich abzubilden, setzt die Mighty-Strategy auf eine aktive Verwaltung. Das bedeutet, dass ein Fondsmanager aktiv Entscheidungen darüber trifft, welche ETFs gekauft oder verkauft werden sollen, um das Portfolio zu optimieren. Diese aktive Verwaltung ermöglicht es, auf Marktveränderungen zu reagieren und das Risiko zu verringern. Der Fondsmanager kann beispielsweise in unsicheren Zeiten vermehrt auf Anleihen-ETFs setzen, um das Portfolio defensiver auszurichten.

Mit der Mighty-Strategy können Sie bereits mit kleinen Beiträgen in eine professionelle aktive ETF-Strategie investieren.

Das Hauptziel der Mighty-Strategy ist es, die Sicherheit zu erhöhen und die Schwankungen über die gesamte Laufzeit zu verringern. Durch die Kombination aus ETFs und aktiver Verwaltung können größere Abschwünge an den Märkten abgefangen oder zumindest verringert werden. Dadurch wird das Risiko für den Anleger reduziert und die Renditechancen verbessert. Die Mighty-Strategy bietet somit eine interessante Alternative für Anleger, die von den Vorteilen der ETFs profitieren möchten, aber gleichzeitig eine gewisse aktive Steuerung wünschen.

Mit einem Sparplan ab 100 € monatlich können Sie Ihr Vermögen in der aktiven ETF-Verwaltung aufbauen.

Mit einer Einmalsumme von nur 1000 € können Sie in die aktive Verwaltung investieren.